«Um die Jungen zu erreichen, sind Social Media ein Muss»

Wir sind mitten im digitalen Kosmos. Auch die Geschäftsstelle wird zunehmend digitalisiert.
Mit der Einführung von Microsoft 365 vereinfachen wir interne Prozesse, die Zusammenarbeit und die Kommunikation. Wir werden Informationen und Leistungen deutlich einfacher und schneller bereitstellen können.

Wiederum im Herbst lanciert suissetec ihre neue Kampagne, bei der du auch mitarbeitest.
Ja und ihr Fokus wird stark auf Online liegen. Das heisst, wir schalten Werbung in Onlinezeitungen und im Online-TV, auf den sozialen Medien, aber zum Beispiel auch auf Gamingportalen. Ebenso zeigen wir den Spot «Wir bringen Gebäude zum Leben!» nun auch im klassischen Free-TV. Die Kampagne ist auf die Beeinflusser wie Eltern und Lehrer ausgerichtet, aber natürlich auch auf die Jugendlichen.

Bei all dem spürt man deine Leidenschaft für die Materie.
Gerade die schnelle Entwicklung bei den Onlinemedien fasziniert mich. Laufend gibt es neue Technologien, mit denen ich mich befassen kann. Dieser stete Wandel zusammen mit der Möglichkeit, sehr einfach mit Leuten in Kontakt zu treten und sich mit ihnen auszutauschen, macht das alles sehr spannend.

Du gehörst zu den sogenannten Millennials, die seit Kindsbeinen mit digitalen Medien vertraut sind. Wie lange hältst du es offline aus?
Während eines Australienaufenthalts war ich während zweier Wochen im Outback ohne Internet – und ich habe überlebt … (lacht). Ich kann also durchaus ohne sein, aber solange ich das Netz zur Verfügung habe, warum sollte ich es dann nicht nutzen? ‹

Interview: Marcel Baud

Helena Montag …

… startete bei suissetec im Mai 2019. Zuvor war die 29-Jährige bei Max Chocolatier in
Luzern und bei der SBB in Bern tätig. Helena Montag verfügt über einen Bachelor of Science ZFH in Business Communications. In der realen Welt findet sie im Reitsport, an Musikfestivals und beim Reisen Ausgleich zum temporeichen Onlineuniversum.

(«suissetec magazin» 3/20)