Ölfamilienhäuser sind von gestern

Mitte Januar hat EnergieSchweiz das Programm «erneuerbar heizen» lanciert. suissetec ist strategischer Programmpartner und engagiert sich unter anderem für die Ausbildung von Impulsberatern. Das sind Heizungsfachleute, die auf dem Weg zur dekarbonisierten Schweiz eine Schlüsselrolle einnehmen. Sie sollen Hausbesitzer zum Wechsel auf Wärmesysteme mit erneuerbaren Energieträgern motivieren.

„Ölfamilienhäuser sind von gestern“ weiterlesen

«Wow!»

Zur Frage, wie man Kunden nicht nur zufriedenstellt, sondern begeistert, existieren unzählige Bücher, Blogs und Seminare. Man sollte meinen, das Thema sei in den Köpfen omnipräsent und werde vorrangig behandelt. Doch nur zu oft zeigt die Realität ein anderes Bild. Oder haben Sie sich in den letzten Tagen nie über einen schwachen Service oder eine unbefriedigende Beratung genervt?

Wow! Kundenbegeisterung
„«Wow!»“ weiterlesen

Der Preis entscheidet keinesfalls bei Asbest!

Ein eigenes Haus, endlich! Auf  einmal rückt Regula und Felix Baumgartners Wunschtraum in greifbare Nähe. Regulas alleinstehende Tante ist kürzlich gestorben und hat ihrer Nichte ihr Eigenheim vermacht. Es stammt aus dem Jahr 1982 und ist  sanierungsbedürftig. Am dringendsten sind die Nasszellen, und  auch die Heizung ist nicht mehrzu gebrauchen. Doch wie sollten sie es anpacken? «Fragen wir mal den Heinz», schlägt Felix vor, «der ist doch Sanitär.»

„Der Preis entscheidet keinesfalls bei Asbest!“ weiterlesen

Glanzvolles Adieu

Wird eine Führungsperson mit zwei Standing Ovations verabschiedet, hat sie in ihrer Karriere vieles richtig gemacht. 13 Jahre prägte Hans-Peter Kaufmann die Geschicke von suissetec. Seine Zeit beim Verband bezeichnet der charismatische Schaffhauser als «krönenden Abschluss meiner Berufskarriere». Ende Juni trat Kaufmann in den Ruhestand und übergab die Leitung an Christoph Schaer.

Hans-Peter Kaufmann, Foto: Béatrice Devènes
Hans-Peter Kaufmann, Foto: Béatrice Devènes
„Glanzvolles Adieu“ weiterlesen

Installieren in höheren Sphären

Warum das Hochhaus im «Baloise Park» etwas Besonderes ist, wird schon bei der Porte klar. Vor dem Zutritt werden wir registriert und müssen beim Sicherheitsmann unsere Identitätskarten deponieren. Er hat jederzeit den Überblick, wer im 89 Meter hohen zukünftigen Hotel und Bürogebäude unweit des Basler Hauptbahnhofs unterwegs ist. Den Überblick brauchen auch Jeton Zefaj und Edin Dulovic. Die leitenden Mitarbeiter der Koster AG koordinieren die Installation der Wärme und Kälteanlagen im Gebäude.

Hochhaus, Baloise Park Basel
Baloise Park Basel, Foto: Patrick Lüthy
„Installieren in höheren Sphären“ weiterlesen

Die Installateurin: das unentdeckte Potenzial?!

Stehen Malerinnen in weisser Arbeitskleidung am Zugperron, ernten sie zumeist respektvolle Blicke. Doch haben Sie schon je eine Frau auf den Zug warten sehen, die das Arbeitstenue einer Spenglerin oder Heizungsinstallateurin trägt?

Die Installateurin: das unentdeckte Potenzial?!
Luana Gasser absolviert in der Firma ihres Vaters (Beat Heizmann AG, Basel) die Grundbildung zur Heizungsinstallateurin EFZ. Die Lernende im 2. Jahr hält mit ihren männlichen Kollegen locker mit.
Foto: Adriano Cotti
„Die Installateurin: das unentdeckte Potenzial?!“ weiterlesen